Wertschätzende Kommunikation
Wenn zumindest zwei Menschen sich treffen und kommunizieren, ist immer auch Raum für Konflikte und Missverständnisse. Jeder hat es schon erlebt, dass man bewusst oder unbewusst aneinander vorbeiredet. Dabei können Worte Fenster oder Mauern sein.
 
Zum Thema Wertschätzung - speziell im Unternehmens-umfeld -  gehört neben wertschätzenden Gesten auch eine entsprechende wertschätzende Kommunikation. Hilfreich ist dabei eine Orientierung an Marshall B. Rosenbergs "Gewaltfreier Kommunikation", die ich um verschiedene Elemente erweitert habe.
 
In folgenden Bereichen mache ich Sie fit:
 
  • Selbstempathie als Grundlage wertschätzender Kommunikation
  • Die 4 Schritte der wertschätzenden Kommunikation
  • Empathie als Erfolgsfaktor
  • Umgang mit Ärger, Kritik und Vorwürfen
  • Ärger ausdrücken ohne zu verletzen
  • Gespräche vorbereiten und führen
  • Delegieren und Nein sagen können